Reiseregionen Ruanda

Reiseregionen in Uganda & Ruanda

Ugandas Reiseregionen

Uganda grenzt im Südosten an den Viktoriasee, im Süden an Ruanda und Tansania, im Osten an Kenia, im Norden an den Sudan und im Westen an die Demokratische Republik Kongo.

In Nord-Süd-Ausrichtung durchzieht der zentralafrikanische Grabenbruch das Land. Dieser geht zurück auf die erdgeschichtlich jungen Krustenbewegungen in der afrikanischen Platte. Auf dem Boden des Grabenbruchs liegen der Edward- und der Albertsee, die durch den extrem tierreichen Kazinga-Kanal im Queen Elizabeth Nationalpark verbunden werden. Die Murchison-Fälle im Westen des Landes stürzen sich mehrere hundert Meter von der oberen Stufe des Grabens hinab.

Der höchste Punkt Ugandas, die Margherita-Spitze (5110 m), liegt im schneebedeckten Ruwenzori-Bergmassiv, das sich an der westlichen Landesgrenze zur Demokratischen Republik Kongo entlangzieht. Von den Ruwenzoris nach Süden gehend wechselt die Landschaft von Savannen zu terrassenartigen Hügeln, Teeplantagen und letztlich zu tropischen Bergwäldern, die schon an das Hochland von Ruanda und Burundi erinnern.

Der Norden des Landes ist semiarid und unfruchtbar. Aus dieser Region erhebt sich der 4321 m hohe Vulkan Mt. Elgon. Noch weiter im Norden liegt das faszinierende Savannenreservat Kidepo Valley Nationalpark.

Ruandas Reiseregionen

Ruanda liegt in Ost-Zentralafrika knapp südlich des Äquators. Der Binnenstaat liegt fast eingequetscht zwischen der riesigen Demokratische Republik Kongo im Westen und dem großen Tansania im Osten, südlich grenzt das ebenfalls winzige Burundi an Ruanda und im Norden Uganda. Ruandas Staatsgebiet umfasst etwa 26.000 Quadratkilometer und damit ist es flächenmäßig etwas kleiner als das Land Brandenburg.

Wegen seiner in weiten Teilen hügeligen Landschaft, vor allem im Zentrum des Landes, wird Ruanda auch das Land der Tausend Hügel genannt: Weite Teile des Landes bestehen aus begrünten Terrassenfeldern und Teeplantagen.

Einige Reiseregionen Ruandas sind touristisch erschlossen und bieten besondere unausgetretene Reisepfade für Individualisten und Reise-Abenteurer. So werden Mountainbike-Touren durchs Grüne um den nahen Lake Ruhondo oder Gorilla-Tracking-Ausflüge am bergigen Volcanoes Nationalpark in Ruandas Norden angeboten.

Ruandas Tourismus-Zentren

Ruanda besitzt über das Land verteilt drei wichtige Nationalparks, eine Bergregion zum Trekking sowie einen See.

Den Norden dominieren die Vulkane der Virungakette mit dem Volcanoes-Nationalpark und dem höchsten Gipfel Ruandas: Der Karisimbi (4507 m) ist ein schlafender Vulkan, und wie die gesamte Kette gehört er zum Ostafrikanischen Grabenbruch.
Malerischer See an den Virungabergen
Im Westen Ruandas bildet der Kivusee mit seinen schönen Stränden und vielen kleinen Inseln die Grenze zur Demokratischen Republik Kongo.
Der Strand am Lake Kivu vor dem Lake Kivu Serena Hotel
Im Südosten Ruandas liegt dritte Nationalpark des Landes ist der Nyungwe-Nationalpark. Er liegt auf 1600 m bis 2000 m Höhe und schützt den größten zusammenhängenden Bergregenwald in Ost- und Zentralafrika und damit einen der ältesten Wälder überhaupt, dessen Ursprünge bis in die letzte Eiszeit reichen.
Blick in den Nyungwe National Park von der Nyungwe Forest Lodge
In den Tiefländern im Osten Ruandas, an der Grenze zu Tansania, befindet sich der Akagera-Nationalpark mit dem gewundenen Lauf des Akagera-Flusses, einem Seen- und Sumpflabyrinth sowie typischer Savannenlandschaft.
Giraffe im Akagera Nationalpark

… in den Volcanoes Nationalpark zu den Berggorillas!

– Anzeige –

Ruanda

Berggorillas im Volcanoes NP
4 Tage Natur erleben

  • Unvergessliche Begegnung mit Ruandas letzten Berggorillas
  • Optionale Ausflüge im Volcanoes-Nationalpark

… mit dem Hausboot entlang grüner Landschaften am Kivu-See!

– Anzeige –

Ruanda • Uganda

Vom Land der tausend Hügel bis zur Quelle des Nils
14 Tage Wandern, Radfahren und Gorillas

  • Wandern und Radfahren – auf Genießertour durch das grüne Herz Afrikas
  • Spektakuläre Landschaften, Virunga-Vulkane und Kivu-See
  • Schimpansen-Tracking in der wilden Kyamboura-Schlucht

… Safari in der Savanne des Akagera Nationalparks!

– Anzeige –

Ruanda

„Best of“ Ruanda
7 Tage Safari

  • Schimpansen & Berggorillas auf der Spur
  • Safari zu Fuß, per Boot und im Fahrzeug

… in den Nyungwe-Wald zum größten geschützten Bergregenwaldfläche Afrikas!

– Anzeige –

Uganda • Ruanda

Auf Entdeckungsreise entlang der Großen Seen
15 Tage Naturreise und Safari

  • Studienreise-Charakter durch deutschsprachigen Reiseleiter mit Fachausbildung
  • Schimpansen-Tracking im Kibale NP
  • Zwei Gorilla-Trackings möglich