Startseite / Nationalparks und Safari in Uganda und Ruanda

Nationalparks und Safari in Uganda und Ruanda

Nationalparks und Safari in Uganda und Ruanda
Reiseempfehlung vom Spezialisten

Ugandas Nationalparks stehen sinnbildlich für ein grünes Land. Die schönsten Schutzgebiete reihen sich entlang der Grenze zum Kongo im Westen des Landes auf. Dort ist die Landschaft auch besonders grün, dicht und tropisch bewaldet und beherbergen die streng geschützten Berggorillas und Schimpansen.

Wo gibt es Schimpansen- und Gorilla-Tracking?

Schimpansen-Tracking, das sogenannte Chimpanzee Tracking, ist in Uganda in folgenden Nationalparks möglich:

      • Kibale Nationalpark
      • Queen Elizabeth Nationalpark
      • Nyungwe Forest Nationalpark (Ruanda)

Gorilla-Tracking ist in Uganda in folgenden Nationalparks möglich:

      • Bwindi Impenetrable Nationalpark
      • Mgahinga Gorilla Nationalpark

Preise für Ugandas Nationalparks

Für Ugandas größte und beliebteste Nationalparks haben wir hier die Eintrittspreise aufgelistet (Stand März 2019). Für eventuelle Preisänderungen können Touristen das PDF downloaden. Die aktuellsten Tarife stehen jeweils hier zum PDF-Download.

NationalparkEintritt ErwachseneEintritt Kinder
Murchison Falls NP40 US$20 US$
Kidepo Valley NP40 US$20 US$
Queen Elizabeth NP40 US$20 US$
Bwindi Impenetrable NP40 US$20 US$
Mgahinga Gorilla NP40 US$20 US$
Kibale Forest NP40 US$20 US$
Lake Mburo NP40 US$20 US$
Ruwenzori Mountains NP35 US$5 US$

Safari in Uganda: Regenwald und Savanne

Rundreisende erleben in seinen Nationalparks und Schutzgebieten nicht nur dichte tropische Regenwälder, Feuchtgebiete, Bergnebelwälder und Dschungel, sondern auch Savanne, Trockenwüste, Seen, Inseln, Flüsse, Sümpfe, Vulkane und Kraterseen. Die großen klimatischen Unterschiede haben in Uganda landeweit eine sehr facettenreiche Landschaftsform geschaffen.

Nationalpark-Safaris sind in Ugandas feuchten, als auch in den trockenen Gebieten möglich. In den Bergregenwäldern trifft man Gorilas, in den trockenen Gebieten die für die Savanne typischen Gebiete wie Löwe, Antilope umnd Giraffe. Welche Safari-Reisearten in Uganda wo an geboten werden – ob sportlich oder gemütlich – erläutern wir in unserem Uganda-Safari-Beitrag.

Praktische Hinweise zu Ugandas Nationalparks

Safari-Touren werden in jedem Nationalpark angeboten. Jeder ugandische Nationalpark verlangt als Eintritt einen sogenannten Permit, eine Genehmigung, die man bei der Uganda Wildlife Authority in Kampala erhält. Als exklusives Reiseland ohne Massentourismus hält Uganda seit Jahren die Gebühren sehr hoch. Auch die Unterkünfte in den Nationalparks gehören zur Oberklasse und sind in allen Nationalparks vorhanden.

Alle Nationalparks in Uganda und Ruanda im Detail