Gorilla Im Mgahinga Gorilla Nationalpark

Mgahinga Gorilla Nationalpark

Im äußersten Südwesten Ugandas im Grenzgebiet zu Ruanda und zur DR Kongo liegt der nur 33,7 km² große Mgahinga Gorilla Nationalpark. Seit 1991 finden hier an den Hängen der Virunga-Vulkane zahlreiche Berggorillas einen geschützten und sicheren Lebensraum. Der Mgahinga Gorilla Nationalpark und der angrenzende Parc National des Volcans im Kongo bilden eine ökologische Einheit von ca. 420 km² Größe und beherbergen mehr als die Hälfte des Weltbestandes von Berggorillas. Der Park ist ganzjährig erreichbar; in der Regenzeit nur mit Geländefahrzeugen.

Vulkanlandschaft im Mgahinga Gorilla Nationalpark

Die Hänge der erloschenen Vulkane sind mit dichtem Wald bestanden. Zwischen dem Muhavura (4127 m) und Gahinga (3475 m) verläuft die Staatsgrenze zu Ruanda. Der Sabinyo (3645 m) bildet den Schnittpunkt der Grenzen zu Ruanda und zur Demokratischen Republik Kongo. Alle drei Vulkane können von der ugandischen Seite aus in Tagestouren bestiegen werden. Weitere Aktivitäten wie das Gorilla-Tracking und das Golden Monkey Tracking oder die Erkundung der Garama-Höhle, die früher als Schutzhöhle für die Batwa Pygmäen diente.

Gorilla Tracking im Mgahinga Nationalpark

Obwohl der Mgahinga Nationalpark Heimat der seltenen Bergorillas ist, gibt es lediglich eine einzige Familie, die an Menschen gewöhnt ist. Somit sind die Aufenthaltsorte schwierig zu bestimmen und Gorilla-Trackings selten von Erfolg gekrönt.

Etwa 60 km nördlich des Mgahinga Nationalparks liegt das stärker besiedelte Gorilla-Tracking-Gebiet Bwindi…

– Anzeige –

Uganda • Ruanda

Zwischen Safariparadies und Virungabergen
11 Tage Komfort-Campingsafari

  • Zwei Berggorilla-Trackings möglich
  • Schimpansen-Tracking im Kibale-Nationalpark
  • Seltene Nashörner im Ziwa Rhino-Sanctuary

Tiere im Mgahinga Gorilla Nationalpark

Neben den Berggorillas kommt die seltene Goldmeerkatze im Mgahinga vor (US-$ 100 kostet eine Tracking-Tour). Gelegentlich werden auch Waldelefanten oder Kaffernbüffel im Gebiet beobachtet. Zudem entdeckt das geschulte Auge Schwarzducker, Buschböcke, Riesenwaldschweine, Streifenschakale, Typfelhyänen und Leoparden im dichten Wald. Mehr als 180 Vogelarten sind in der Region registriert.

Wanderungen zu den Goldmeerkatzen im nahen Volcanoes-Nationalpark!

– Anzeige –

Uganda • Ruanda

Zwischen Safariparadies und Virungabergen
11 Tage Komfort-Campingsafari

  • Zwei Berggorilla-Trackings möglich
  • Schimpansen-Tracking im Kibale-Nationalpark
  • Seltene Nashörner im Ziwa Rhino-Sanctuary